Am 29. September nahm die Kreisgruppe Biberach zum ersten Mal am zweitgrößten Umzug Deutschlands,
dem des Cannstatter Volksfestes in Bad Cannstatt, teil.


Bereits im März ging die Einladung vom Volksfestverein, Wulf Wager ein, die die engagierte Kulturreferentin/Tanzgruppenleiterin Astrid Göddert nutzte und eine Gruppe von 50 Personen anmeldete.
Es wurden die Trachten geprüft,
die Kopfbedeckungen der Männer einheitlich in Siebenbürgen bestellt und die Vorgaben dieses Umzuges streng eingehalten. Sogar die Aufstellung in Reih und Glied wurde nach diversen Kriterien von unserer Astrid erarbeitet. Sie hat wieder einmal darauf geachtet, dass wir uns im wahrsten Sinne des Wortes sehen lassen konnten.

Wir mieteten einen Bus und unser treuer Busfahrer Werner Klusch aus München fuhr uns, wie schon so oft, pünktlich und sicher zu unserem Ziel. Es war ein Stelldichein für Jung und Alt, bestehend aus drei Generationen.


Kreisgruppe Biberache Gemeinschafts Photo

Kreisgruppe Biberach beim Cannstatter Volksfest 2013


Unsere wertvollen Trachten, die zum Teil von den Urgroßeltern stammen, wurden voller Stolz getragen und vorgeführt. Erfreulicherweise waren wieder einmal viele Kinder und Jugendliche aus den Biberacher Tanzgruppen dabei, was uns hoffen lässt, dass unsere Tradition weitergeführt wird.

Unsere Trachten waren so auffallend, dass der Fernsehsender SWR uns um ein Interview bat.


Der Moderator bat Astrid Göddert um Auskunft über die Herkunft und das Alter unserer Trachten, über den kostbaren Schmuck. Alle hatten viel Spaß ­ nach dem Umzug gingen wir gemeinsam ins Festzelt, um unsere Gutscheine für einen halben Gockel und ein kühles, wohl verdientes Getränk einzulösen. In der Loge des Bierzeltes des Grandls Hofbräuzeltes gab es dazu fetzige Musik, und wir feierten ausgelassen bis zum Schluss.


Um 18.00 Uhr trat unser Bus die Heimreise an. Angeheizt von der Festzeltstimmung, wurde unser Bus zum Partybus ­ die Stimmung kochte weiter.


Uns war allen klar: "Das war das erste gemeinsame Wasenfest, aber nicht das letzte".
Bis nächstes Jahr in alter Frische.



Stellv.  Frauenreferntin  Hedwig Göddert

© @  2013  |   Kontakt   |   Impressum  |   Sitemap