Geschichte und Vision der Kreisgruppe Biberach



Die Kreisgruppe Biberach wurde am 26. Januar 1993 mit 82 Familien/Mitgliedern gegründet.


Seit 1990 war Biberach eine Nachbarschaft der Kreisgruppe Ulm unter der Leitung von Herrn Arnold Bartel. Die Anzahl der zahlenden Mitglieder hat sich stetig erweitert und liegt derzeit bei rund 160 Personen/Familien.


Zusammenkünfte der Siebenbürger Landsleute aus Biberach und Umgebung zu den traditionellen Faschings- und Katharinenbällen,gab es jedoch schon seit Anfang der 80 -er Jahre. Diese ersten Bemühungen sind auf das persönliche Engagement von Herrn Helmut Schromm zurückzuführen.


Ein Startkapital seitens der Kreisgruppe Ulm unter der Leitung von Herrn Richard Hohendorf und seitens der Landesgruppe Baden-Württemberg, sowie das angesparte Kapital der Nachbarschaft half der Kreisgruppe Biberach unter dem Vorsitzenden Herrn Karl Fleischer schnell Fuß zu fassen.



Dank des persönlichen Engagements des Vorstandes und der aktiven Teilnahme auch seitens der jüngeren Generation, konnte die Besucherzahl bei den Veranstaltungen unserer Kreisgruppe stetig erhöht werden. Kulturprogramme zu den traditionellen Veranstaltungen wie Fasching, Katharinenball und Weihnachts- und Silvesterfeier sind nicht mehr wegzudenken. Auch das jährlich veranstaltete Grillfest lockt immer mehr Besucher, auch außerhalb unserer Kreisgruppe, an. Präsenz zeigt die Kreisgruppe auch bei anderen Veranstaltungen wie z.B. Biberacher Schützenfest, Cannstatter Volksfest, Heimattag in Dinkelsbühl, Veranstaltungen benachbarter Kreisgruppen, die jährlich stattfindenden Kulturnachmittage und alle zwei Jahre durchgeführten Theateraufführungen.


Ein wichtiges Kapital der Kreisgruppen sind die Gruppierungen, die mit zum Erfolg der Kreisgruppe beitragen: Theatergruppe, Kindertheater-/Krippenspielgruppe, Posaunenchor, Band Feuerwerk, Stickkreis sowie die Tanzgruppen: kleine und große Kindertanzgruppe, Jugendtanzgruppe und Tanzgruppe für Jung & Alt, (die auch als Publikumsmagnet wirken).


Das Bestreben der verantwortlichen Vorstandmitglieder liegt darin, diese Kreisgruppe weiterhin zu stärken, auszubauen, Traditionen und Kulturgut lebendig zu halten und an die Jüngeren weiter zu geben. Das Wohl und Miteinander aller Altersgruppen liegt uns sehr nahe. Wir wollen Brücken bauen zwischen den Generationen, der Vergangenheit und der Gegenwart,
so dass wir gemeinsam in eine vielversprechende und friedliche Zukunft schreiten können. Gleichzeitig wollen wir der heutigen und zukünftigen Entwicklung offen entgegen treten und am gesellschaftlichen Leben in unserem Umfeld teilnehmen, mitwirken und mitgestalten.



Der Vorstand

© @  2013  |   Kontakt   |   Impressum  |   Sitemap